Bitte warten…

Der Triathlon-Klassiker am 13.09.2020

Sei dabei, wenn es zum 27. Mal heißt: "R(h)einspringen und alles geben!"
Jetzt anmelden!

Status Quo: Schwimmen im Rhein

Liebe Freunde des Rhein-Ahr-Triahlons,

erst einmal vielen Dank für die große Reaktionsfreude bei unserer Facebook-Umfrage zum Schwimmen im Rhein und wie Ihr zu einem kleinen Fußmarsch zum Start steht! Wir haben unglaublich viele Menschen erreicht und ca. 100 Antworten erhalten. Danke! Wir werden Euer Feedback in unsere Entscheidungsfindung einarbeiten!

Wie aber geht es weiter?

Fast jeden Tag erreichen uns Fragen und Vorschläge, wie man dem momentan schwierigen Fährtransport begegnen kann. Auch hierfür vielen Dank.

Neben dem Tiefgang der Fähre, welcher ein Anlegen an der Rampe momentan verhindert, gibt es noch einen weiteren Faktor, der eine Durchführung gefährdet:

Die Breite des Rheins nimmt mit einem sinkenden Wasserstand ebenfalls ab. Damit erhöht sich die Gefahr, dass Schwimmer in die Fahrrinne der Schifffahrt geraten. Da sie dort nicht mehr durch Kanuten oder Feuerwehr-/THW-Boote geschützt werden können, tendiert das „Wasserschifffahrtsamt“ als eine der genehmigenden Behörden, zu einem VERBOT derartiger Veranstaltungen. So geschehen z.B. beim KC Unkel und deren „Rheinschwimmen 2018“.

Wir haben noch immer vor, das Schwimmen durchzuführen. Zur Not auch ohne Fähre. Wichtigster Faktor ist aber der Pegel des Rheins.

Sollte dieser auf einem ähnlichen Niveau sein, wie momentan, wird es mit der Genehmigung schwierig – die Entscheidung können wir aber nicht vorhersehen.

Sollte der Pegel weiter steigen (in den letzten 12 Stunden ist er um ca. 8cm gestiegen), steigen auch die Chancen.

Wir haben uns ca. Mitte dieser Woche als „Deadline“ gesetzt, um über ein Go oder No-Go zu entscheiden.

Über die Kanäle Facebook und Homepage halten wir Euch auf dem Laufenden.

Eine Bitte:

seht von weiteren Fragen zum aktuellen Stand ab, solange Ihr nichts Weiteres von uns hört. Wir veröffentlichen neue Erkenntnisse unverzüglich bei Facebook und auf der Homepage des RAT.

Alternativen wie „Schwimmen im Schwimmbad“ oder „Bustransfer“ sind organisatorisch leider nicht möglich.

Vielen Dank für Euer Verständnis und viele Grüße,

Euer Orga-Team des Rhein-Ahr-Triathlons